Unterwegs auf der Koralm

Beim „Wirtbartl“ ging es los. Ortschaft: Oberfresen. Kannst über Garanas hinkommen. Kennst du nicht? Eben, ist ja auch wenig ein Geheimtipp, den P. von einem Dasigen bekommen hat. Ein Wunder, dass der Forstweg überhaupt geräumt ist. Ein wenig Winterfeeling mit dem Auto auf knirschender, kurviger Schneefahrbahn. Kein Fahrzeug weit und breit, Kaiserwetter garniert mit Föhn aus Nordwest. Mit den Brettln Richtung Brendlalm, wir genießen den Luxus eines unverspurten Wanderwegs trotz Lockdown, P. sichtet ein Birkhuhn.

Die Brendlalm ist wirklich eine richtige Alm, Kapelle inklusive. Dann geht es über die „Kramerin“, die Geschichten über Schicksale zu Tode gekommener „Weibsbilder“ erzählt, zum Glitzfelsen (1828m). Gegen Westen ist der Speikkogel in greifbarer Nähe, rechts davon der ganze Bogen Koralpe-Stubalpe-Gleinalpe, im Nordosten das Grazer Becken, im Süden die slowenische Bergwelt. Schöner geht es nicht, wenn Wetter und Schnee passen!